pip-Update unter Ubuntu 18.04 [ThoSch:Wiki]

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thoschwiki:linux:pipupdatebionic

pip-Update unter Ubuntu 18.04

Das unter Ubuntu 18.04. (Bionic) in den distributionsseitigen Repository verfügbare pip hat den Versionsstand 9.0.1. Die aktuelle Version ist 21.1 (Stand 25.04.2021).

Bei den meisten Installationsvorgängen ist die vorhanden Version ausreichend. Aktuelle Versionen von docker-compose erfordern für die Installation jedoch eine neue Version, weil sonst die Installation einer Teilkomponenten einem Fehler der abbricht.

Grundsätzlich lässt sich das installierte pip3 mit sudo python -m pip install -U pip updaten (siehe Dokumentation). Mit dieser Konfiguration gelingt zwar ein pip3 install, jedoch führen andere Befehl (z.B. ein einfaches pip3 –version) zu Fehlern, weil die Komponenten der Python-Installation nicht mehr zusammen passen.

In diesem Systemzustand soll es möglich sein mit pip zu arbeiten, indem man bei den problematischen Befehlskombinationen das pip3 durch ein python3 -m pip ersetzt. Hierbei ersetzt man den Aufruf des Programms pip3 durch den Aufruf des Moduls pip unter Python 3. Die Nutzung von python3 -m pip –version statt pip3 –version funktioniert. Aus meiner Sicht wird man – insbesondere, wenn man mehrere Systeme mit unterschiedlichen Ständen hat – regelmäßig mit dem pip3 scheitern und (wiederholt) nach dem Fehler suchen.

Update im Virtual Environment

Bei anderen Installation hat dieser Workaround nicht funktioniert!

Im Artikel Why you really need to upgrade pip habe ich eine Lösung für dieses Problem gefunden. Man kann für Python ein sogenanntes Virtual Environment anlegen und mit diesem dann Installationen vornehmen1).

Sofern das Softwarepaket für das virtual Environment noch nicht installiert ist, muss muss dies nachgeholt werden:

sudo apt install python3-venv

Anschließend kann man das virtual Environment anlegen (hier myvenv):

python3 -m venv myvenv

Dann aktiviert man in das virtual Environment:

. myvenv/bin/activate

Solange das virtual Environment aktiv ist, steht dessen Name in Klammern (hier (myvenv)) vor dem Systemprompt.

Dann kann man das Update von pip durchführen2):

pip install -U pip

Abschließend verlässt man das virtual Environment:

deactivate

Auch außerhalb des virtual Environments steht nun die aktualisierten version von ``pip``bzw. ``pip3``zur Verfügung.

Quellen

1)
Und für pip ist ein Update ein Spezialfall der Installation.
2)
Man beachte ohne sudo!!!
thoschwiki/linux/pipupdatebionic.txt · Zuletzt geändert: 16.05.2021 19:32 von thosch